Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die weitere Nutzung nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf kino.guute.at einverstanden sind.
" Mehr erfahren 

Film-Archiv



Lesung mit Richard Wall: CONNEMARA - IM KREIS DER WINDE
Genre:Lesung
Länge:0
Schauspieler:Richard Wall
Regie:Richard Wall
Erscheinungsjahr:2011
Internet:
Beschreibung:Im Westen Irlands, im Süden Connemaras, hat Richard Wall so etwas wie eine zweite Heimat gefunden. In seinen Erinnerungen taucht er tief ein in die Natur und Kultur dieser Region, in die irische Sprache, in die Tradition von Dichtung und Musik. Der Leser begibt sich mit ihm auf Bootsfahrten hinaus auf den Atlantik und begegnet Menschen dieser Region, Individualisten allesamt, Überlebenskünstler. Exkurse in die irische Geschichte runden diese Rückschau, die wieder einmal beweist, wie welthaltig ein auf den ersten Blick unscheinbarer Ort fernab der Zentren werden kann, wenn man genauer hinsieht, den Stimmen lauscht und kenntnisreich jene Spuren verfolgt, die einer Landschaft eingeschrieben sind. Eine zusätzliche erzählerische Dimension eröffnen Schwarz-weiß-Fotos und Dokumente aus 35 Jahren.



Textprobe:


Connemara. Teil der Grafschaft Galway. „Con-ne-ma-ra!“ – Während bei der ersten Silbe die Zunge gegen Gaumen und Oberkiefer drückt, wie um einen Kiesel zu umschließen, öffnen die folgenden Vokale Kiefer und Lippen; klingt an, vor allem im a, die Weite eines Raumes, der keine festen und gesicherten Grenzen kennt zwischen Land und Meer, zwischen den Tälern und Höhen der Gebirge und dem Rollen des Atlantiks. Allein der Klang des viersilbigen Namens vermittelt vielleicht schon einen Ahnung vom Charakter dieser Landschaft; vor allem aber ist er ein Echo aus der Vergangenheit, denn der Name leitet sich ab von Conmaicne Mara, einem Stamm der Conmaicne, die „am Meer“ lebten, vor über tausend Jahren, Nachfahren eines keltischen Helden: Conmac war der Sohn von Maeve und Fergus, aber das spielt heute keine Rolle mehr, der Clan wurde ausgelöscht von den „ferocious O’Flahertys“, was von ihnen blieb ist der klingende Name: Con-ne-ma-ra.