Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die weitere Nutzung nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf kino.guute.at einverstanden sind.
" Mehr erfahren 

Film-Archiv



Suche
 
...denn sie wissen nicht, was sie tun
Genre:Filmklassiker
Länge:111
Schauspieler:James Dean, Natalie Wood, Sal Mineo, Corey Allen, Dennis Hopper, Jim Backus
Regie:Nicolas Ray
Erscheinungsjahr:1955
Internet:
Beschreibung:Jimmy Stark (James Dean) leidet unter seinem „schwachen“ Vater, der sich nicht gegen die – im Kino der 50er-Jahre typische – herrische „Mom“ durchsetzen kann und für seinen Sohn keine Autoritätsfigur darstellt. Nach einem Autorennen mit tödlichem Ausgang, flüchten sich die Jugendlichen in die Hügel von Hollywood und erträumen sich dort eine „neue“ Familie. Nach dem Erscheinen von BLACKBOARD JUNGLE und seinem schwarz-weißen ArbeiterklassenRealismus, bannte Nicholas Ray seine Problem-Teenager aus der gehobenen Mittelschicht in prächtigen Farben auf die Leinwand. James Dean, „der erste amerikanische Film-Teenager“, war bereits in seinem Porsche tödlich verunglückt, als REBELWITHOUT A CAUSE – der Klassiker unter den Jugendfilmen – in die Kinos kam und Deans Status als Symbol einer ganzen Generation besiegelte. (as)



Mehr als jemals ein anderer Film zuvor, glorifiziert er den Lebensstil von Teenagern, obwohl er vorgibt, ihn zu verwerfen. Die Kultur der Erwachsenen erscheint als instabil, unsensibel und blind gegenüber den Problemen der Jugendlichen. Die Teenager werden als Suchende porträtiert, die sich nach Familienleben, Wärme und Sicherheit sehnen. Nachdem diese Werte von einer Erwachsenenwelt aber nicht mehr geboten werden, müssen sie außerhalb der Gesellschaft und innerhalb einer neuen, von Jugendlichen entworfenen Welt gesucht werden.
(James Gilbert)


...UND ÄKTSCHN!
Genre:Satire
Länge:98
Schauspieler:Gerhard Polt (Hans A. Pospiech), Maximilian Brückner (Alfons Pospiech), Gisela Schneeberger (Grete N
Regie:Frederick Baker
Erscheinungsjahr:2014
Internet:
Beschreibung:Der bayerische Kabarettist Gerhard Polt kehrt mit seinem neuen Film UND ÄKTSCHN! nach zehn Jahren Pause als Schauspieler und Drehbuchautor auf die Leinwand zurück: als passionierter Amateurfilmer Hans A. Pospiech, der von sich sagt: "Zum Genie fehlt mir das Geld". Er hält sich mit dem Verscherbeln von Weltkriegs-Memorabilien aus dem Nachlass seines Vaters über Wasser. Sein größter privater Widersacher ist der Filmclub-Direktor Nagy, der – genau wie Pospiech – den Rang des größten Filmexperten für sich beansprucht. Alle Stars will Nagy persönlich gekannt haben, verschweigt jedoch gerne, dass dies aus seiner Zeit als Würstchenverkäufer auf dem Bavaria-Studiogelände herrührt. Als die örtliche Sparkasse einen Filmpreis ausschreibt, versucht Pospiech, groß zu denken und den absoluten Kassenschlager zu produzieren. Doch nicht nur das Thema seines Vorhabens sorgt im Ort für Furore, auch die Dreharbeiten entwickeln sich zu einem Desaster, das alle ins Verderben zieht...Niemand grantelt so schön und charakterisiert kleinbürgerliche Abgründe so gut wie Gerhard Polt. Der geniale bayerische Grantler versteht es wie es kein anderer, dem Volk aufs Maul zu schauen und ihm den Spiegel vorzuhalten. Er feierte bereits in den 1980er Jahren mit seinen fast schon legendären Filmen KEHRAUS oder MAN SPRICHT DEUTSCH große Erfolge. Sein neuer Spielfilm spielt in Freilassing und Salzburg und soll laut Gerhard Polt eine „Provinzposse“ mit unvergesslichen Erkenntnissen sein wie: „Ohne Peter Ustinov wüsste kein Mensch mehr, wer Rom angezündet hat.“ UND ÄKTSCHN! ist eine Real-Satire mit einem prominenten Schauspiel-Ensemble wie der bayerischen „Grande Dame“ Gisela Schneeberger und den österreichischen Jung-Stars Michael Ostrowski und Robert Palfrader.

1. April 2000
Genre:Österr. Film zum Thema: 60 Jahre Friede - Die Nachkrieg
Länge:108
Schauspieler:Hilde Krahl, Josef Meinrad, Judith Holzmeister,Curd Jürgens, Hans Moser, Paul Hörbiger, Helmut Qualt
Regie:Wolfgang Liebeneiner
Erscheinungsjahr:1952
Internet:
Beschreibung:Die Kino-Utopie der Zweiten RepublikNiemals vorher und nachher wieder wurde ein Filmprojekt von der Regierung dermaßen unterstützt wie der 1.April 2000. Konzipiert als prestigeträchtiger "Österreichfilm", wird hier die Utopie eines freien Landes, an das in der Besatzungszeit viele noch nicht recht glauben wollten, zu einer kuriosen Science-Fiction-Komödie stilisiert. "Österreich ist frei"! - nein, noch muß am 1. April die Weltregierung von der Friedfertigkeit der Alpenrepublik überzeugt werden. 48 Jahre nach seiner Entstehung scheint die Wirklichkeit den "österreichischen Staatsfilm" einzuholen!

10 Dinge, die ich an dir hasse
Genre:Komödie, Liebesfilm
Länge:0
Schauspieler:Heath Ledger, Larisa Oleynik, Julia Stiles
Regie:Gil Junger
Erscheinungsjahr:1999
Internet:
Beschreibung:Um das zuckersüße Girl Bianca Stradford (Larisa Oleynik)auszuführen, ist einiges notwendig. Da der strenge Familienvater die Regel aufgestellt hat, dass sie sie sich erst mit Jungs treffen darf, wenn auch ihre ältere Schwester Kat (Julia Stiles) einen Partner gefunden hat. Doch die zynische Kat interessiert sich mehr für Feminismus und Rockmusik, als für das andere Geschlecht. Um dennoch an die angebetete Bianca heranzukommen, schmiedet der Jungcasanova Cameron (Joseph-Gordon Levitt) einen Plan. Er bittet den adretten Patrick Verona (Heath Ledger) sich gegen Erfolgsprämie mit Kat zu verabreden. Doch lässt sich Kat tatsächlich auf so plumpe Art ausführen?

10.000 b.c.
Genre:Abenteuer
Länge:109
Schauspieler:
Regie:Roland Emmerich
Erscheinungsjahr:2008
Internet:http://www.10000bc.de
Beschreibung: